Bodo Ramelow bei Twitter

Tweets


Bodo Ramelow

1h Bodo Ramelow
@bodoramelow

Antworten Retweeten Favorit @fischer__lilli @ChristianSchaft Klappt's mit dem lesen oder dem verstehen nicht? Sie haben von der mangelnden Mehr… twitter.com/i/web/status/8…


Bodo Ramelow

1h Bodo Ramelow
@bodoramelow

Antworten Retweeten Favorit @HG_Creutzburg Falsch! 4 Länder ohne jegliche Gebietsreform liegen hinter den Thüringer Werten + 51% bei den jetzig… twitter.com/i/web/status/8…


Bodo Ramelow

1h Bodo Ramelow
@bodoramelow

Antworten Retweeten Favorit @fischer__lilli @ChristianSchaft Irgendwie blicken Sie nicht durch. #r2g ist mit 46,3 % und einer Stimme gestartet.… twitter.com/i/web/status/8…


 
 
15. Juni 201709:36

Thüringentag 2017 – eine Liebeserklärung an Thüringen.

Es ist Sonntag, früher Nachmittag, strahlend blauer Himmel, sommerlich heiß. Ich sitze auf einer (Gott sei Dank überdachten) Tribüne, mitten in Apolda und warte auf den 144 Wagen starken Festumzug – einen der Höhepunkte des Thüringentags 2017. Die Tribüne ist gut gefüllt und prominent besetzt.

Zu meiner Rechten Bürgermeister Eisenbrand, ein paar Meter weiter zu meiner Linken u. a. Mike Mohring – der aktiv geholfen hat, den Thüringentag nach Apolda zu holen. Wir drei haben an diesem Wochenende viel Zeit miteinander verbracht – obwohl oder evtl. gerade weil wir unterschiedlichen Parteien angehören – gute, bereichernde Gespräche geführt. Obgleich das Thüringer Verfassungsgericht vorgestern das mit Spannung erwartete Urteil zum Vorschaltgesetz sprach, aus dem Herr Mohring und ich sicher sehr, sehr unterschiedliche Schlüsse gezogen haben, besteht eine große Gemeinsamkeit: Der Wille, etwas für die Menschen in diesem Land zu bewegen und die Begeisterung für dessen Schönheit und reiche Tradition. Das zählt jetzt und hier vor Ort.


mehr
3. Juni 201714:45

Von großen Prinzipien und konkreten Herausforderungen

Für einen Teil in meiner Partei ist die Sache klar, genau wie für die „linke“ Tageszeitung „junge welt“.

„Danke für Nichts“, so überschrieb der SDS Köln eine Grafik auf Facebook um meinen „vermeintlichen Verrat an der Sache“ auch visuell zu unterstreichen. Und die „junge welt“ schreibt: „Ramelow kippt um.“

Gar nicht zu reden von all jenen, die meinen, mir und der Welt auf Facebook oder Twitter oder auch persönlich per E-Mail mitteilen zu müssen, warum ich Verrat geübt und was nun mit mir zu geschehen habe.

Mich lässt das nicht kalt. Es verletzt mich, ja, es tut weh. Nein, ich habe nichts gegen kritische Debatten, gegen harte Auseinandersetzungen um inhaltliche Positionen. Was mich aber bewegt, ist der moralische Zeigefinger, ist die ideologische Keule und ist vor allem die mangelnde Solidarität. Fakten stören dabei manche in meiner Partei auch eher (um nicht zu sagen, dass sie verunsichern!). Kein Vergleich ist klein genug, als dass er nicht herangeführt wird, um meine vermeintliche Missetat herauszustellen.


mehr
Aus dem Pressebereich
4. Dezember 2015 Pressemitteilungen

Teilerfolg für ostdeutsche Flächenländer

Als Teilerfolg für die ostdeutschen Flächenländer bezeichnet der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow die gestern erzielte Einigung der Bundesländer zur Neuordnung der Finanzbeziehungen von Bund und Ländern. Ramelow warnt vor einer Verwässerung des Kompromisses. Er erklärt:"Ich habe im Kreis der Bundesländer dem Kompromiss den Eckpunkte... Mehr...

 
14. September 2015 Pressemitteilungen

Koalitionsausschuss beschließt Positionen zur Flüchtlingspolitik

Am heutigen Montag, dem 14.09.2015, tagte auf Einladung des Ministerpräsidenten des Freistaats Thüringen, Bodo Ramelow, ab 18:00 Uhr in der Thüringer Staatskanzlei der Koalitionsausschuss mit Vertreterinnen und Vertretern der die Landesregierung tragenden Parteien. Der Koalitionsausschuss verständigte sich vor dem Hintergrund der stark gestiegenen... Mehr...

 
9. September 2015 Pressemitteilungen

Landesregierung beendet Haushaltsklausur

Die Landesregierung hat sich heute in der Thüringer Landesvertretung in Berlin zu einer Kabinettsklausur getroffen, deren Schwerpunktthema die Planungen für den Doppelhaushalt 2016/2017 waren.Auf Basis einer Vorlage von Finanzministerin Heike Taubert hat das Kabinett den folgenden Beschluss gefasst:1. Die Staatskanzlei und alle Ressorts halten die... Mehr...