Bodo Ramelow bei Twitter

Tweets


Bodo Ramelow

5h Bodo Ramelow
@bodoramelow

Antworten Retweeten Favorit Zweiter Jahrestag meiner Amtszeit, die Welt 🌎 dreht sich weiter und Franken bleibt Franken! #r2g np-coburg.de/lokal/coburg/c…


Bodo Ramelow

20h Bodo Ramelow
@bodoramelow

Antworten Retweeten Favorit Es geht um KragenGemeinden! Orte die sich quasi als Gegenreaktion rund um eine Stadt zusammenfinden und einen Krage… twitter.com/i/web/status/8…


 
 
24. November 201615:23

Vom Dialog haben alle was!

24. November 2016

Vom Dialog haben alle was!

Seit über 20 Jahren bin ich mit den Beschäftigten der Thüringer Kaliindustrie eng verbunden. 1992 wurde zwischen der Mitteldeutschen Kali AG und der Kali und Salz AG ein Fusionsvertrag geschlossen, der die Vorbedingung hatte, auch das gut funktionierende und produktive Kaliwerk in Bischofferode zu schließen. 700 Kumpel standen vor dem Aus. Es gab Proteste, eine ganze Reihe traten sogar in den Hungerstreik. Ich beriet den Betriebsrat und vermittelte zwischen den Parteien. Am Ende konnte die Schließung von Bischofferode leider nicht verhindert werden. Das war auch für mich eine bittere Niederlage.

 

20 Jahre später bin ich noch immer mit dem Thema „Kali“ verbunden. Nun nicht mehr als Gewerkschafter, auch nicht als Oppositionspolitiker. Ich trage nun als Ministerpräsident Verantwortung für Maßnahmen und für Strategien um Rohstoffgewinnung und Umweltschutz zu verbinden und daraus auch Perspektiven für den Erhalt von Tausenden Arbeitsplätzen, von Ausbildungsplätzen und für viele Menschen und Unternehmen, die direkt oder indirekt vom Kaliabbau leben. Und natürlich gilt es auch, die ökologischen Interessen zu wahren und zu stärken. Kaliabbau bedeutet eben auch einen massiven Eingriff in die Natur, bedeutet Einleitung von Abwässern in Gewässer und das Entstehen großer Halden. Der Rohstoff Kali ist endlich und ich möchte, dass wir den Übergang so gestalten, dass niemand auf der Strecke bleibt, dass die Natur nicht weiter über Gebühr geschädigt wird und die Region mittelfristig weiter auf das wirtschaftliche Standbein „Kali“ setzen kann. Wir reden über Konversion und daraus resultierend eine Perspektive von 50 oder gar 70 Jahren für Abbau, Arbeit und Umweltschutz.


mehr
14. November 201609:44

Thüringen braucht ein starkes Europa

Die vergangene Woche war in vielerlei Hinsicht ein sehr ereignisreiche für mich. Seit langem hatte ich einen Besuch in Paris, Lille und in Brüssel geplant, nicht nur, aber eben auch, um um den 9. November herum, einen besonderen Akzent zu setzen.

In Paris weilte ich am Dienstag auf Einladung des Maison Heinrich Heine zu einem Vortrag zum Thema „Rot-rot-grün in Thüringen – Ein Vorbild für Deutschland?!“. Der Saal war voll mit deutschen Studierenden aber auch mit französischen Gästen, die sich sehr dafür interessierten, ob ein Bündnis von mitte-links funktionieren kann, welche Akzente es setzt und inwieweit es Beispiel, auch für Optionen auf Bundesebene sein kann. Natürlich ging es auch um den erstarkten Rechtspopulismus in Frankreich und Deutschland. Eine spannende Debatte mit Prof. Henri Menudier von der Pariser Sorbonne.


mehr
Aus dem Pressebereich
4. Dezember 2015 Pressemitteilungen

Teilerfolg für ostdeutsche Flächenländer

Als Teilerfolg für die ostdeutschen Flächenländer bezeichnet der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow die gestern erzielte Einigung der Bundesländer zur Neuordnung der Finanzbeziehungen von Bund und Ländern. Ramelow warnt vor einer Verwässerung des Kompromisses. Er erklärt:"Ich habe im Kreis der Bundesländer dem Kompromiss den Eckpunkte... Mehr...

 
14. September 2015 Pressemitteilungen

Koalitionsausschuss beschließt Positionen zur Flüchtlingspolitik

Am heutigen Montag, dem 14.09.2015, tagte auf Einladung des Ministerpräsidenten des Freistaats Thüringen, Bodo Ramelow, ab 18:00 Uhr in der Thüringer Staatskanzlei der Koalitionsausschuss mit Vertreterinnen und Vertretern der die Landesregierung tragenden Parteien. Der Koalitionsausschuss verständigte sich vor dem Hintergrund der stark gestiegenen... Mehr...

 
9. September 2015 Pressemitteilungen

Landesregierung beendet Haushaltsklausur

Die Landesregierung hat sich heute in der Thüringer Landesvertretung in Berlin zu einer Kabinettsklausur getroffen, deren Schwerpunktthema die Planungen für den Doppelhaushalt 2016/2017 waren.Auf Basis einer Vorlage von Finanzministerin Heike Taubert hat das Kabinett den folgenden Beschluss gefasst:1. Die Staatskanzlei und alle Ressorts halten die... Mehr...