Dass in einem Bundesland mit Minderheitsregierung alles etwas aufregender und aufgeregter abläuft als in Ländern mit klaren Mehrheitsverhältnissen, ist nicht weiter überraschend. Als Novum möchte ich allerdings dennoch betrachten, dass knapp zwei Jahre vor dem avisierten Wahltermin bei einigen der Wahlkampf schon begonnen zu haben scheint – und das auf in mehrerlei Hinsicht bemerkenswerte Art und Weise. Beginnen wir zunächst mit der FDP Thüringen. Bei ihrem Vorsitzenden Thomas Kemmerich scheint es sich dieser Tage noch nicht herumgesprochen zu haben – aber die FDP regiert in der Ampelkoalition … weiterlesen "Ist denn schon wieder Wahlkampf?"
Seit Monaten werde ich immer wieder mit unsinnigen Behauptungen konfrontiert. In Gera behauptet Neonazi Christian Klar (https://rechercheostthueringen.noblogs.org/post/tag/christian-klar/) beispielsweise immer wieder wahrheitswidrig, ich sei gar kein gewählter Ministerpräsident, sondern von Bundeskanzlerin Merkel quasi ungewählt ins Amt gehoben worden. In Herrn Klars Welt operiert man gern mit Umschreibungen wie "Der Ungewählte", "Der Eingesetzte" oder auch "Ministerpräsident von Merkels Gnaden". Ja, nach dem 4.2.2020 ist Thüringen durch das hinterhältige Agieren der AfD fast in eine hochprekäre … weiterlesen "Vorwürfe, Vorhaltungen und Unsinn"
Steffen Dittes ist als Fraktionsvorsitzender von DIE LINKE. im Thüringer Landtag immer und gerade in den letzten Wochen besonders nah dran an den oft verwickelten, aber nicht selten unfassbar spannenden Debatten und Entscheidungen eines Parlaments mit komplexen Mehrheitsverhältnissen. Seine klaren und besonnenen Analysen schätze ich seit vielen Jahren. Deshalb habe ich sehr gern seinen jüngsten Text als Gastbeitrag in mein Tagebuch aufgenommen.
weiterlesen "Gastbeitrag von Steffen Dittes: Vom Bürgergeld, geschlechtergerechter Sprache, einem neuen Politikstil und daraus erwachsenen Gefahren für Sozialstaat und Demokratie"
Vielen Thüringern dürfte bekannt sein, dass vor hunderten von Jahren der weltberühmte Possenreißer Till Eulenspiegel Erfurt einen Besuch abstattete und dort – ganz wie es sich für ihn gehörte – die hiesige Professorenschaft ordentlich auf’s Korn nahm, indem er mit ihren Vertretern darum wettete, dass er einem Esel das Lesen beibringen könne. Freilich, das gelang ihm nur teilweise und außer „I“ und „A“ waren die Lernerfolge seines unwilligen Schülers doch eher bescheiden. Gleichwohl konnte dieser auf der Suche nach Hafer fleißig in Büchern blättern und zumindest den Anschein erwecken, des Lesens… weiterlesen "Thüringer Eulenspiegelei"
Bodo Ramelow spricht auf der Bühne

Über mich

Ich wurde am 16. Februar 1956, als Sohn einer studierten Hauswirtschaftsleiterin, im niedersächsischen Osterholz-Scharmbeck, geboren. Sie entstammt dem alten protestantischen Geschlecht der Fresenius. Mein Vater stammt aus einer alten Kaufmannsfamilie. Meine Familie übersiedelte nach dem frühen Tod unseres Vaters zunächst nach Rheinhessen, wo ich mit der 9. Klasse abschloss. Danach zog unsere Familie an die Lahn zwischen Marburg und Gießen…

meine Biografie
Vorschaubild des YouTube-Videos https://www.youtube.com/watch?v=zmFV6ap5mS0

Bodo Ramelow: Nähe. Verlässlichkeit. Offenheit. Mit dem Klick des Buttons erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Daten an YouTube übermittelt werden.

Kontaktieren Sie mich

Sie suchen das persönliche Gespräch, haben eine Frage an mich oder Anregungen? Kontaktieren Sie mich gerne.

    *Pflichtfeld

    Loading...