Armer Hund

Besser aus als in die Röhre gucken, sage ich Attila immer wieder. Allerdings hilft ihm das in seiner misslichen Situation nicht so richtig weiter. Besser ist da schon die Betreuung durch den Tierarzt, der nicht nur die notwendige OP erfolgreich ausgeführt hat, sondern auch eine gute Nachsorge betreibt, die einen als Hundehalter ruhig schlafen lässt. Weil er zu den regelmäßigen Besuchern dieser Seite gehört, hat der Arzt auch schon gefragt, wann er denn im Tagebuch auftaucht. Die Frage ist berechtigt, allerdings will ich mir ja auch keine Schleichwerbungsvorwürfe einhandeln. Also schreib ich den Namen mal nicht her, aber falls jemand einen guten Tierarzt in Erfurt sucht, geb‘ ich die Empfehlung gern per E‑Mail weiter.  Am Samstag war ich mit Gregor Gysi beim Handwerker-Carneval in Weimar. Gregor bekam dort den Faust-Orden verliehen und revanchierte sich mit einer launigen und munteren Rede dafür. Auch meine Wenigkeit wurde auf die Bühne geholt und von der Karnevalsprinzessin geschmatzt. Das Politikerleben ist eben facettenreich ;-).

Ansonsten freue ich mich, bei Facebook inzwischen die Schwelle von 2000 digitalen Freunden erreicht zu haben. Das ist zwar immer noch weit entfernt von Heidi, dem schielenden Opossum, die inzwischen über 320 000 Fans hat. Aber es ist ein weiterer guter Weg meine Arbeit transparent zu machen und mit Leuten darüber zu kommunizieren, und so soll es schließlich sein. Bei Twitter ist das Kampfziel 2000 Follower zu erreichen noch ein bisschen entfernt. Also gehen wir das nun an.