Mitgliederentscheid gestartet

Zum Montagmorgen steht die Sitzung des geschäftsführenden Parteivorstandes in meinem Kalender. Wir überprüfen gemeinsam den Antrag der neun Landesverbände auf einen Mitgliederentscheid über die zukünftige Führungsstruktur der Partei. Da alles satzungsgemäß ist, können wir unser Okay geben und den Entscheid damit in Gang setzen. Nun sollen bis Ende März alle Parteimitglieder befragt werden und ich hoffe auf eine rege Teilnahme.

Eine Frage, die uns auch beschäftigt, ist die nach alternativen Formulierungen bzw. Fragestellungen für den Text des Entscheids. Konkret liegt uns eine Initiative vor, die gerade Unterschriften sammelt, um eine andere Variante durchzusetzen. Das Problem an der Sache ist, dass es dafür schon zu spät ist. Der Antrag der Landesverbände wurde ordnungsgemäß eingereicht und das Verfahren entsprechend gestartet. Wir können weder zum gleichen Thema jetzt noch einen weiteren Entscheid starten noch die Mitglieder in kürzester Zeit wieder neu fragen.

Nach der Sitzung mache ich eine gefühlte Weltreise quer durch Berlin, um Germana zum Mittagessen zu treffen und Attila zu übernehmen. Danach mache ich mich auf den Weg zurück nach Erfurt. Die Zeit während der Fahrt nutze ich für die Bearbeitung von E‑Mails, lese einige Texte und denke noch einmal über die vollgepackten zurückliegenden Berlin-Tage nach. Als ich in Erfurt eintreffe, stelle ich fest, dass die Temperaturen immer noch eisig sind aber der Wetterbericht macht nun endlich etwas Hoffnung auf ein paar wärmere Tage am Ende der Woche.