DIE LINKE Thüringen ist gut aufgestellt

Das Wochenende war anstrengend und wieder einmal kam ein Termin auf den anderen. Aber letztlich bin ich zufrieden. Dies liegt vor allem an der guten Arbeit, die unsere Landespartei in Thüringen in den letzten Wochen nach dem Landesparteitag in Sömmerda geleistet hat. Der Landesvorstand hat sich bei seiner 2‑tägigen Klausur mit dem Regierungsprogramm beschäftigt und viele Anregungen und Hinweise aus den Regionalkonferenzen aufgenommen. Die Klausur war sehr konstruktiv und so wird jetzt ein überarbeiteter Entwurf des Programms in die zweite Diskussionsrunde gehen, um im März beschlossen zu werden. Schon jetzt kann ich aber feststellen, dass die Thüringer LINKE für das Jahr 2009 gut aufgestellt ist.
Nach der Klausur ging es nach Bad Frankenhausen, wo meine Fraktionskollegin und Vorsitzende des Petitionsausschusses im Bundestag Kersten Naumann zu ihrem Geburtstag eingeladen hatte. Dort traf ich auf viele bekannte Gesichter aus Thüringen und Berlin und der Abend verging wie im Fluge. Denn schließlich wartete am Sonntag noch ein Seminar für Politikmanagement in Dörnfeld, wo ich zum Regierungsprogramm und unseren Vorstellungen für 2009 referieren sollte. Das Seminar ist Ausdruck dessen, wie gut mittlerweile unsere Kommunikation funktioniert.