Auf nach Istanbul

Nach nicht mal 6 Stunden Schlaf ‚ab nach Istanbul. Leider wollte ich halb schlafend einen Termin in mein elektronischen Kalender eintragen. Bums, Missgeschick, falsch gedrückt und dann die verhängnisvolle falsche Bestätigung. Danach waren alle Kalenderdaten weg. So schnell kann’s gehen. Eine falsche Operation und der ärger ist groß.

Liebe Mitarbeiter ich bitte um Verzeihung und um Unterstützung. Wenn ich aus der Türkei zurück bin, hoffe ich auf eine Rekonstruktion. Alle Terminlisten müssen neu eingegeben werden. Traurig bin ich weil ich auch persönliche Daten gelöscht habe. Nun werden einige Freunde sich leider wundern, wenn ich nicht mehr freundlich zum Geburtstag gratuliere. Mal sehen was ich noch in meinem alten Handkalender auffinden kann

In Istanbul angekommen, werde ich sofort kontaktiert und an der Passkontrolle abgeholt. Klappt ja alles prima. Da kann ich langsam wach werden. Die erste thematische Einführung ins Religionsthema ist sehr umfangreich. Danach besuchen wir die Evangelische Deutsche Gemeinde und erleben einen sehr qualifizierten Vortrag des Gemeindepfarrers. Wir werden uns in den nächsten Tagen viel mit Religion und Glauben beschäftigen. Mit christlichem aber auch mit dem islamischen Glauben. Fragen der Trennung von Staat und Kirche werden debattiert und hinterfragt. Aber auch der Umgang mit Minderheiten wird uns bewegen. Viel Stoff zum Nachdenken auch und gerade für uns in Deutschland.