Die Akte Ramelow: Ein Abgeordneter im Visier der Geheimdienste.

Die Akte Ramelow – Ein Abgeordneter im Visier der Geheimdienste

Karl-Dietz-Verlag Berlin
ISBN 978–3‑320–02126‑9

Ein Bericht aus dem nicht beendeten Kalten Krieg. Bodo Ramelow, ein Gewerkschaftsfunktionär, der 1990 von Hessen nach Thüringen wechselte und dort in die Politik geriet, engagierte sich in der „falschen“ Partei. Deshalb wurde über den stellvertretenden Vorsitzenden der Bundestagsfraktion DIE LINKE ein Ausnahmerecht verhängt. Ramelow steht seit Jahren unter Beobachtung verschiedener Geheimdienste, gegen die er sich sowohl politisch als auch juristisch wehrt.