Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Gefiltert nach Tag kultur Filter zurücksetzen

Wie kommt die Energie durchs Land?

16. Januar 2013
Bodo Ramelow Politik, Landtagssitzung, Energiepolitik, Kultur

Nein, ich bin während meiner Wochenend-Tour nicht verloren gegangen. Die neue Woche begann nur gleich mit so vielen Terminen, dass ich erst jetzt dazu komme, ein paar Sätze fürs Tagebuch aufzuschreiben.

Am Montag war ich beim Neujahrsempfang der Architekten- und Ingenieurkammer. Dort lauschte ich einem Vortrag zur Energiewende. Es ging auch um die Konsequenzen für das ganze Stromnetz und darin verpackt war natürlich reichlich Werbung für die 380-kV-Leitung quer durch Thüringen. Da der Vortragende der verantwortliche Planer genau dieser Trasse ist, kam das nicht überraschend. Ich fand es aber schade, dass er die neuen Varianten der HGÜ-Technik nicht einmal erwähnte. Also hab ich ihn nach seinem Vortrag darauf angesprochen.


Millionen hin- und herschieben

10. Januar 2013
Bodo Ramelow Partei, Politik

Über hundert Millionen haben wir gestern bei unserer Haushaltsklausur umverteilt. Raus aus dem Thüringer Erziehungsgeld, dem Verfassungsschutz, den Lottomitteln, Zinszahlungen, usw. rein in die Kommunen, in Bildung und Kultur. Insgesamt sind 117 Änderungsanträge zum Haushaltsentwurf der Landesregierung zusammengekommen. Am wichtigsten ist für uns, dass die Städte und Gemeinden mehr Geld bekommen, damit nicht noch mehr Bibliotheken, Museen oder Jugendclubs geschlossen werden müssen oder Kindergartengebühren noch weiter erhöht werden.

Dann war es uns wichtig in Bildung zu investieren, denn einerseits sind viele Schulen in einem katastrophalen baulichen Zustand und dass andererseits Unterrichtsausfall wegen erkrankter Lehrer ein immenses Problem darstellt, ist den meisten ja bekannt. Also wollen wir 2013 und 2014 jeweils 15 Millionen in Schulsanierung stecken und für jeweils 10 Millionen noch mehr neue Lehrerinnen und Lehrer einstellen, damit das ausscheidende Lehrpersonal zu hundert Prozent ersetzt wird.


Schritt für Schritt

17. Dezember 2012
Bodo Ramelow Erfurt, Kultur, Privat

Das Schöne an Umzugskartons ist, dass man alles reinpacken kann. Nicht so schön ist, dass es hinterher, in der neuen Wohnung, alles wieder ausgepackt werden muss. Trotzdem ist das Schlimmste wohl überstanden, denn die Möbel sind heil vom alten ins neue zuhause gekommen. Der Rest wird jetzt auch noch – früher oder später ;o). Der letzte Umzug war übrigens vor fast genau vier Jahren. Im November 2008 ging es – es ist im Tagebuch festgehalten – von Berlin nach Thüringen. Nun wechseln wir nur noch innerhalb der Landeshauptstadt die Bleibe.

Richtig schön war am Samstagabend die Aufführung des Musicals „Step by Step – Sauwa Sauwa“ im evang. Ratsgymnasium. Es ist die Geschichte von jüdischen und arabischen Jugendlichen, die sich bei den Proben für ein Musical Schritt für Schritt kennen und verstehen lernen. Und die Darsteller sind selbst jüdische und arabische Jugendliche aus Israel, die während ihres Aufenthaltes in Erfurt bei Gasteltern aufgenommen wurden.