Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Gefiltert nach Kategorie Fußball Filter zurücksetzen

Angenehmes und Unangenehmes zu Ostern

26. April 2011
Bodo Ramelow Atomkraft, Erfurt, Fußball, Privat, Politik, Rechtsextremismus & Antisemitismus

Germana bereitet den Karfreitagsfisch vor

Mit Atti wollten Germana und ich am Karfreitag zur Gera, um mit der Hund die Badesaison zu eröffnen. Wir laufen daher an der Thomaskirche vorbei und treffen dort auf ein Fußballturnier von offenbar gewaltbereiten Hooligans. Ihre Eigendefinitioan auf einem der Transparente lautete -  soweit ich das wahrgenommen habe - „Gewaltättertunier“. Rundherum war die Polizei vor Ort.
Als ich die T-Shirts der „Spieler“ gesehen habe und die Buchstabenkombination KEF darauf gelesen habe, wusste ich, dass ich es mindestens mit Hooligans mit Stadionverbot zu tun habe. Diese Organisation hat aber ebenso Mitglieder, die ausländerfeindliche oder antisemitische Parolen grölen.
Für mich war die Situation höchst beklemmend. Kurz darauf wurde ich auch von einigen Teilnehmern entdeckt und ich wurde als „Rote-Ramelow-Zecke" bezeichnet. Ich trete auch mit dem Einsatzleiter in Kontakt und habe das noch beklemmendere Gefühl, dass alles von der Polizei wahrgenommen wird, aber es wird nichts unternommen.

Walk like an Egyptian

11. Februar 2011
Bodo Ramelow Politik, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Fußball

Mitten in der Nacht ging es für mich nach der Podiumsdiskussion am Donnerstagabend noch von Hamburg nach Berlin. Nach ein paar Stunden Schlaf beginnt der Freitag mit einer Mail von meiner großen Schwester, die mir das nebenstehende Bild schickt. Wie lustig, dass die großen Schwestern nie aufhören können einen zu ärgern. Und dann auch noch mit so was – typisch Lehrerin ;o). Ich beschließe jedenfalls, dass ich mir nicht erklären kann, was sie mir damit sagen will. Aber wenn das noch mal vorkommt, dann wird es – über die Veröffentlichung im Tagebuch hinaus – schlime Konzikwensen haben!