Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Mit Gregor in Erfurt

06. September 2019
Bodo Ramelow Wahlen

Am Mittwoch war ich auf dem Jahresempfang unserer Landtagsfraktion zu Gast. Vor mir sprach mein Freund und Genosse Gregor Gysi und erinnerte alle Anwesenden daran, dass die Menschen sich von der Politik abwenden, wenn sie sie nicht mehr verstehen und sie unglaubwürdig wird, wenn man mit zweierlei Maß misst, zum Beispiel beim Thema Waffenexporte an Länder, die kontinuierlich das Völkerrecht verletzen (als Beispiel will ich die Bombardements des Jemen durch Saudi Arabien nur erwähnen. Ein Land in das wir trotzdem weiter fleißig Waffen exportieren).
Es sind Prinzipien, die unsere Arbeit als Politikerinnen und Politiker leiten müssen. Das habe ich bei meiner Rede im Anschluss ebenfalls deutlich betont. Ich will die erfolgreiche Arbeit der rot-rot-grünen Landesregierung weiter führen. Dabei ist es mir besonders wichtig, dass die Menschen den Gebrauchswert meiner Partei spüren. Empörung über das Gerede anderer Parteien bringt uns dabei nicht voran. Meine Ziele sind klar: ich will Thüringen als starken Wirtschaftsstandort weiter voran bringen. Ich will unseren Wald im grünen Herz Deutschlands mit einem großangelegten Umbau retten und ich will, dass der Kindergarten endlich komplett kostenfrei wird, da uns jedes Kind gleich viel Wert sein muss!
Nur wenn den Menschen in Deutschland klar ist, welche konkreten Projekte wir anpacken wollen, werden sie sich am Ende für uns entscheiden. Ich will meinen Teil dazu beitragen und immer klar benennen, was meine inhaltlichen Ziele sind. Und zwar für alle Menschen in unserem Bundesland.

Vor dem Jahresempfang haben sich die 44 Direktkandidatinnen und Direktkandidaten der Thüringer LINKEN im Erfurter Zughafen getroffen und sich auf die kommenden Wochen eingestimmt. Es war einfach eine tolle Stimmung. Alle entschlossen, dass wir diese Wahl gewinnen werden, um rot-rot-grün fortzusetzen, alle mit tollen Ideen für den Wahlkampf und hoch motiviert. Jetzt geht es wirklich los.

Neuer Kommentar

0 Kommentare