Themen Bodo Ramelow
Neuester Tagebucheintrag
1. September 2014

Der Mann, vor dem Ihre Kanzlerin Sie persönlich warnt

Während ich über meinem Tagebuch sitze, höre ich im Radio, Bundeskanzlerin Merkel habe heute bei ihrem Wahlkampfauftritt in Leinefelde davor gewarnt hat, dass ich der nächste Thüringer Ministerpräsident werden könnte. Es amüsiert mich ja immer ein bisschen, wenn mit Frau Lieberknecht und Frau Merkel zwei ehemalige FDJ-Funktionäre drohen, ausgerechnet mit mir würde der Geist der DDR wieder einziehen. In der Vergangenheit haben solcherlei Rote-Socken-Kampagnen der CDU noch nie geholfen, aber wenn sie es auch diesmal wieder probieren wollen, liegt es nicht in meiner Hand, sie aufzuhalten.

In meiner Hand hatte ich heute große Kisten mit Hilfsgütern für die Jesiden im Nordirak. Martin Kranz aus Weimar hatte mir letzte Woche erzählt, dass er heute in Weimar eine Sammlung organisiert. Ich finde heute am Weltfriedenstag hat das auch eine symbolische Bedeutung: Während der Bundestag – mit Ausnahme der Linksfraktion – Waffenlieferungen in die Krisenregion zustimmt, sammeln die Menschen in Weimar Dinge, die wirklich helfen: Kleidung, Handtücher, Decken, Kinderwagen, etc. Weiterlesen

Wahlkampfimpressionen
OstseebädertourOstseebädertourOstseebädertourOstseebädertourKampagnenpräsentationKampagnenpräsentationKampagnenpräsentationKampagnenpräsentation
Meldungen
31. August 2014 Presse/Bodo Ramelow/Susanne Hennig-Wellsow/Gesellschaft-Demokratie

Linksfraktion unterstützt Spendenaktion: Hilfe für Flüchtlinge im Nordirak

Bodo Ramelow, LINKE-Fraktionsvorsitzender im Thüringer Landtag, und Susanne Hennig-Wellsow, Parteivorsitzende der LINKEN in Thüringer, begrüßen die Initiative der Weimarer Kulturdienst: GmbH. Hunderttausende Jesiden sind auf der Flucht, leben in dramatischen Umständen und brauchen dringend Hilfe. Es sei "besonders empörend", dass das NATO-Land Türkei gegenwärtig 89 Hilfstransporte für Jesiden in Not an der Grenze festhält und offensichtlich in stiller Kumpanei mit den IS-Terroristen zulässt, dass die humanitäre Katastrophe immer größer wird. Mehr...

 
29. August 2014 Presse/Bodo Ramelow

Der Rote und die Grüne: Bodo Ramelow und Astrid Rothe-Beinlich im Gespräch - „Wie wir wurden, wer wir sind“

Wir laden Sie herzlich dazu ein, Bodo Ramelow von den LINKEN und Astrid Rothe-Beinlich von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN auf eine andere Art kennenzulernen. In einem gemeinsamen Gespräch wollen sie sich gegenseitig befragen, „was uns ausmacht, woher wir kommen und wohin wir gehen (wollen). Ob Rot oder Grün - hier geht es nicht um Farbenlehre, sondern um das Dahinter. Mehr...

 
Quelle: http://www.bodo-ramelow.de/wahl_2014/