30. Januar 201521:05

Zuflucht & Zeugnisse

Im Gespräch mit der Besuchergruppe aus dem "Haus Zuflucht"

Auch wenn die Plenarsitzung heute nicht wie geplant stattfand, weil die Tagesordnung schon abgearbeitet war, hatte ich trotzdem im Landtag zu tun. Karola Stange und ich hatten einen Termin mit einer Besuchergruppe aus dem Erfurter „Haus Zuflucht“. Das ist eine Einrichtung, die von der Stadtmission betrieben wird und sowohl Nachtasyl wie auch betreutes Wohnen anbietet. Unser Gespräch drehte sich um Gott und die Welt, quer durch alle möglichen politischen Themen. Was unseren Gästen aber besonders am Herzen lag, war der Hinweis, dass Menschen ohne festen Wohnsitz in der Politik kaum eine Lobby haben. Das stimmt leider.

Mein Tag begann heute früh mit einer Recherche in meinem Keller, denn ein Radiosender hatte mich anlässlich der heutigen Ausgabe der Halbjahreszeugnisse nach meinen Schulzeugnissen gefragt. Nach dem Durchwühlen mehrerer Kisten bin ich auch fündig geworden, allerdings war das nur so halb erfreulich. Das Abschlusszeugnis meiner Fachhochschulreife vom 22. Juni 1977 bestand fast nur aus Einsen und Zweien. Da war aber auch meine Legasthenie schon diagnostiziert und berücksichtigt. Mein Zeugnis aus der 9. Klasse von 1970 war dagegen ziemlich bedrückend.


mehr
Aus dem Pressebereich
23. Januar 2015 Presse/Susanne Hennig-Wellsow/Bodo Ramelow/Gesellschaft-Demokratie/Antifaschismus

Hennig-Wellsow begrüßt Aufhebung der Immunität von Bodo Ramelow

Susanne Hennig-Wellsow, Fraktionschefin der LINKEN im Landtag und Vorsitzende der Partei DIE LINKE in Thüringen, begrüßt die heute in der Sitzung des Justizausschusses erfolgte Aufhebung der Immunität von Bodo Ramelow, um die der Ministerpräsident und Landtagsabgeordnete selbst gebeten hatte. Mehr...

 
9. Januar 2015 Pressemitteilungen

In Trauer um die Opfer von Paris: Staatskanzlei legt ab Montag öffentliches Kondolenzbuch aus

In der Thüringer Staatskanzlei wird ab Montag, 12.01.2015, anlässlich des Terror-Anschläge in Paris, ein öffentliches Kondolenzbuch ausliegen. In das Kondolenzbuch können sich alle Bürgerinnen und Bürger eintragen, die ihre Trauer und Betroffenheit über das grausame Verbrechen, aber auch ihre Anteilnahme mit den Opfern und deren Hinterbliebenen... Mehr...

 
9. Januar 2015 Pressemitteilungen

„Oberhof muss als Top-Adresse im internationalen Wintersport erhalten bleiben.“

„Auch in der neuen Thüringer Landesregierung herrscht Konsens darüber, dass Oberhof das Aushängeschild Thüringens für Tourismus und Wintersport ist. Mehr noch: Seit vielen Jahren ist die Stadt am Rennsteig fester Bestandteil im internationalen Wintersportkalender. Und wir werden im Rahmen unserer Möglichkeiten die Stadt dabei unterstützen, dass... Mehr...

 
Quelle: http://www.bodo-ramelow.de/politik/aktuell/