22. November 201418:21

Der lange Marsch des blauen Schafs

Selbst die CDU scheint an unserem Koalitionsvertrag nichts Kritikwürdiges zu entdecken. Anders kann ich es mir zumindest nicht erklären, dass es keine inhaltliche Auseinandersetzung damit gibt, sondern lediglich einige Polemiken geäußert werden. So erklärte ein Vertreter der Union in der Leipziger Volkszeitung, in Thüringen beginne der lange Marsch der LINKEN auf das Kanzleramt. Der Kollege wollte damit einen Bezug zu China unter Mao Tse-tung herstellen, aber das scheint mir – nicht nur geographisch – doch etwas weit hergeholt.

Wirklich einen langen Marsch hinter sich gebracht hat dagegen mein blaues Schaf (ein kleines Kunstwerk, das die Absurdität von Rassismus deutlich machen soll). Es war am Donnerstag plötzlich verschwunden. Ein ARD-Team war bei mir zu Gast und wenn Journalisten vorher noch nicht bei mir waren, zeige ich ihnen immer gern den roten Marx und das blaue Schaf vor meiner Bürotür. Am Donnerstag konnte ich ihnen aber nur den Marx zeigen, denn das Schaf war weg. Und es gab keinen Hinweis, wo es verblieben sein könnte.


mehr
Aus dem Pressebereich
17. November 2014 Pressemitteilungen

Hennig-Wellsow, Ramelow (DIE LINKE): Verbrechen des NS-Staates stellen ein in der Geschichte einmaliges Menschheitsverbrechen dar

Zu den heutigen Berichten zu einer Veranstaltung in Marburg zum Thema „Verfassungsschutz, Bespitzelung und Berufsverbote von 1972 bis heute “ unter Teilnahme von Bodo Ramelow erklären die Landesvorsitzende der Thüringer LINKEN, Susanne Hennig-Wellsow und der Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Thüringer Landtag, Bodo Ramelow: Verbrechen des... Mehr...

 
13. November 2014 Presse/Bodo Ramelow/Umwelt-Landwirtschaft

Gespräch mit Vertreter des Waldbesitzerverbandes Thüringen

Der Waldbesitzerverband für Thüringen e.V. hatte zu den laufenden Koalitionsverhandlungen eine Stellungnahme an die Verhandlungsführer/Fraktionsvorsitzenden der verhandelnden Parteien versandt und darin die eigene Position dargestellt und Bedenken zu einigen geplanten Maßnahmen geäußert. Kurzfristig konnte für heute ein Gesprächstermin vereinbart... Mehr...

 
11. November 2014 Presse/Bodo Ramelow/Gesellschaft-Demokratie

Bodo Ramelow in Sachen Bußgeldbescheid

Bodo Ramelow, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, erklärt: „Seit Tagen berichten Thüringer und überregionale Medien über ein Ordnungswidrigkeitenverfahren, das gegen mich wegen des Vorwurfs einer Geschwindigkeitsübertretung angestrengt wurde. Weil der im Bußgeldbescheid genannte Ort nicht mit dem Aufenthaltsort in meiner... Mehr...

 
Quelle: http://www.bodo-ramelow.de/politik/aktuell/